Fachverband Deutscher Floristen

Landesverband Baden Württemberg e.V.
der Unternehmerverband

Fachverband Deutscher Floristen

Landesverband Baden Württemberg e.V.
der Unternehmerverband

Willkommen beim Fachverband Deutscher Floristen Landesverband Baden-Württemberg e.V.

Der Fachverband Deutscher Floristen (FDF) Landesverband Baden-Württemberg e.V., vertritt die
Interessen der Baden-Württembergischen Floristfachgeschäfte und der selbständig tätigen Floristen
als Arbeitgeber- und Berufsverband.
Als Tarif- und Sozialpartner nimmt der FDF B-W aktiv an der Ausgestaltung der tariflichen
Rahmenbedingungen für die Floristikbranche teil.
Der FDF B-W berät und unterstützt die Mitgliedsbetriebe unbürokratisch in branchenspezifischen,
arbeitsrechtlichen, tariflichen und wirtschaftlichen Angelegenheiten. Gegenüber Gesetzgeber,
Marktpartnern und Institutionen vertritt er die Interessen der Mitglieder und der Branche.

Erfolgreiche Interessenvertretung

Wer, wenn nicht der FDF, vertritt Ihre Interessen als Florist erfolgreich auf Landes- und Bundesebene. Nur ein mitgliederstarker Wirtschaftsverband wie der FDF wird von Politik und Gesellschaft wahrgenommen und kann erfolgreich die Interessen der Floristikbranche vertreten. So hat der FDF B-W an Ostern 2020 maßgeblich an der Einführung des Außenverkaufs mit Vertrauenskasse sowie in 2021 an der Einführung von Click & Collect mitgewirkt.

 

Die Öffnung der Blumenfachgeschäfte, Gärtnereien und Gartencenter zum 01. März 2021 ist maßgeblich auf dir professionelle Lobbyarbeit des FDF B-W zurückzuführen.

Aktuelle News

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

Auch der FDF Baden-Württemberg unterstützt diese Aktion des Kindertumorzentrums HeidelbergFDF-Schatzmeister Michael Rhein besuchte das Kindertumorzentrum (KiTZ) in Heidelberg

Das KiTZ-Hopp-Kindertumorzentrum Heidelberg (KiTZ) ist eines der wichtigsten kinderonkologischen Einrichtungen in Europa. Therapie und Forschung verbinden sich hier in einem einzigartigen medizinischen und wissenschaftlichen Kompetenz-Zentrum für junge Patienten. Bisher liegt die Entwicklung neuer Behandlungs- und Diagnoseansätze für krebskranke Kinder deutlich hinter derjenigen für Erwachsene zurück. Um auf das Thema Krebs bei Kindern aufmerksam zu machen, hat das KITZ Hopp-Kindertumorzentrum Heidelberg bereits in der Vergangenheit mit regionalen Floristinnen und Floristen zusammen gearbeitet. In diesem Jahr ist der Fachverband Deutscher Floristen Partner der Aktion. Mitglieder im FDF können mit dem Verkauf einer ausgewählten Blumen-Kreation eine Spende von einem Euro an das KiTZ in Heidelberg verbinden. Die Blumenfachgeschäfte werden über ihre Landesverbände in Kürze über die Aktion informiert. FDF-Schatzmeister Michael Rhein hat sich kürzlich mit Katia Fundter im KiTZ Heidelberg getroffen und die Aktion im Detail vorstellen lassen. "Ich bin sehr beeindruckt vom Engagement der Menschen, die am KiTZ arbeiten und ihrer Version, jedem an Krebs erkrankten Kind eine heilende Therapie anbieten zu können", sagte der Schatzmeister. "Ich finde es ein wichtiges Zeichen der Solidarität, mit dieser Aktion speziell die Forschung für krebskranke Kinder zu unterstützen. Blumen und Pflanzen sind ein sehr gutes Medium, um diesen wertvollen Beitrag zu leisten!". Während seines Besuchs überreichte Katia Fundter vom KiTZ in Heidelberg das Maskottchen „Hopps“ zum Dank für die Unterstützung der Aktion durch den Verband und seine Mitglieder.
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Auch der FDF Baden-Württemberg unterstützt diese Aktion des Kindertumorzentrums Heidelberg

Wir brauchen mehr Blumen - 30 Sekunden ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Auf Facebook kommentieren

Endlich mal eine klare Ansage ... ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Auf Facebook kommentieren

20 % FDF Rabatt auf alle Nettopreise - nur für FDF Mitglieder - bundesweit!

Rechtzeitig zur Öffnung der FloristFachgeschäfte, Gärtnereien und Gartencenter in Baden-Württemberg bieten wir wieder unseren FDF Rabatt an!
20 % auf alle Careprodukte - natürlich nur für Mitglieder im FDF - bundesweit!
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

20 % FDF Rabatt auf alle Nettopreise - nur für FDF Mitglieder - bundesweit!

Rechtzeitig zur Öffnung der FloristFachgeschäfte, Gärtnereien und Gartencenter in Baden-Württemberg bieten wir wieder unseren FDF Rabatt an!
20 % auf alle Careprodukte - natürlich nur für Mitglieder im FDF - bundesweit!

Floristen, Gärtner und Gartencenter in Baden - Württemberg fordern: ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Auf Facebook kommentieren

Ich hoffe sehr das es in Hamburg auch bald los geht wieder

Es wird endlich Zeit dass geöffnet wird

Endlich dürft Ihr öffnen!!! 🙏🙏🙏

Hauptsache eine neue Frisur , zuhause bleiben -Tür zu ab in den Keller -gehorchen.Genossen und Genossinnen

Macht die Türen auf!

Ich freu mich ja für die Frisöre, dass es für sie bald wieder losgeht, aber mal ehrlich ich würd mich lieber ungestylt auf den Balkon voller Frühlingspflanzen setzen...... Blumen und Pflanzen sind WICHTIG FÜR DIE SEELE, sie tun uns gut in dieser Zeit.....das stelle ich auch immer wieder bei uns im Seniorenheim fest. Die Bewohner freuen sich immer sehr, wenn ich was frisches, blühendes mitbringe. Aber ich bin es leid immer auf den vergammelten Mist der Supermärkte und Discounter zurückgreifen zu müssen, der nach 2 Tagen weggeworfen werden muss.....da lohnt die Arbeit nicht mit den Senioren was Hübsches zu arrangieren. Ich will keinen Onlinehandel oder Ramschläden unterstützen, die haben in der Pandemie genug verdient! Ich will bei meinem regionalen Gärtner stöbern und gute Qualität einkaufen, an der man sich lange erfreuen kann.....ich hoffe dass Euer Aufruf erhört wird und wünsche alles Gute.....

Es muss schnell los gehen 🙏🙏🙏

Janina Burger

Dem ist nichts hinzuzufügen... Danke an die Verantwortlichen für diese klare Stellungnahme!!!!

Wir dürfen Lebensmittel einkaufen, warum nicht auch Blumen vom Garten-Center.

Es muss schnellstens los gehen.

Ein Trauerspiel unserer GrünSchwarzen Landesregierung Andere Landesregierungen reagieren da deutliche flexibler und gestehen auch..mal Fehler ein.

Na hoffentlich wählt dann die GRÜNE BRANCHE Dieses Jahr auch nicht GRÜN...

Auf keiner der Videos habe ich einheimische Pflanzen zur Biodiversitätsförderung gesehen. Traurig! Ich bin auch dafür, dass die Gärtnereien wieder aufmachen dürfen - aber noch viel mehr bin ich dafür, dass die Gärtnereien endlich mithelfen, die nächste, viel, viel grössere globale Krise zu vermeiden: die Biodiversitätskrise! Es wird allerhöchste zeit, dass Gärtnereien ihre Verantwortung für den Verlust der Artenvielfalt auch übernehmen. Ich hoffe sehr, dass Euer Solidaritätssinn für die Welt nach Corona aufrecht erhalten bleibt und Ihr ins Handeln kommt!

FDP Baden-Württemberg Hans-Ulrich Rülke Die Firmen stehen mit dem Rücken am der Wand.

Bündis 90/Die Grünen und sowas soll ein grünes Bundesland sein? Sehr traurig. Massen an heimischen Pflanzen vernichtet und im Supermarkt die Importe kaufen. Das nenne ich Ökologisch. 🤬

Anna-Lena Wiedow

Ich wäre glücklich, wenn unser FDF RLP auch endlich was auf die Beine stellen würde.... Aber er Postet lieber irgendwelche Posts einzelner Geschäfte die was versuchen und kämpfen oder Klopapiersträuße anstatt selber etwas zu bewirken..... Andere Bundesländer dürfen ab dem 1. 3. Öffnen... Mit weit höheren zahlen als in RLP oder BaWü.... Es reicht!

View more comments

mehr laden

Aktuelle News

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

Auch der FDF Baden-Württemberg unterstützt diese Aktion des Kindertumorzentrums HeidelbergFDF-Schatzmeister Michael Rhein besuchte das Kindertumorzentrum (KiTZ) in Heidelberg

Das KiTZ-Hopp-Kindertumorzentrum Heidelberg (KiTZ) ist eines der wichtigsten kinderonkologischen Einrichtungen in Europa. Therapie und Forschung verbinden sich hier in einem einzigartigen medizinischen und wissenschaftlichen Kompetenz-Zentrum für junge Patienten. Bisher liegt die Entwicklung neuer Behandlungs- und Diagnoseansätze für krebskranke Kinder deutlich hinter derjenigen für Erwachsene zurück. Um auf das Thema Krebs bei Kindern aufmerksam zu machen, hat das KITZ Hopp-Kindertumorzentrum Heidelberg bereits in der Vergangenheit mit regionalen Floristinnen und Floristen zusammen gearbeitet. In diesem Jahr ist der Fachverband Deutscher Floristen Partner der Aktion. Mitglieder im FDF können mit dem Verkauf einer ausgewählten Blumen-Kreation eine Spende von einem Euro an das KiTZ in Heidelberg verbinden. Die Blumenfachgeschäfte werden über ihre Landesverbände in Kürze über die Aktion informiert. FDF-Schatzmeister Michael Rhein hat sich kürzlich mit Katia Fundter im KiTZ Heidelberg getroffen und die Aktion im Detail vorstellen lassen. "Ich bin sehr beeindruckt vom Engagement der Menschen, die am KiTZ arbeiten und ihrer Version, jedem an Krebs erkrankten Kind eine heilende Therapie anbieten zu können", sagte der Schatzmeister. "Ich finde es ein wichtiges Zeichen der Solidarität, mit dieser Aktion speziell die Forschung für krebskranke Kinder zu unterstützen. Blumen und Pflanzen sind ein sehr gutes Medium, um diesen wertvollen Beitrag zu leisten!". Während seines Besuchs überreichte Katia Fundter vom KiTZ in Heidelberg das Maskottchen „Hopps“ zum Dank für die Unterstützung der Aktion durch den Verband und seine Mitglieder.
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Auch der FDF Baden-Württemberg unterstützt diese Aktion des Kindertumorzentrums Heidelberg

Wir brauchen mehr Blumen - 30 Sekunden ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Auf Facebook kommentieren

Endlich mal eine klare Ansage ... ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Auf Facebook kommentieren

20 % FDF Rabatt auf alle Nettopreise - nur für FDF Mitglieder - bundesweit!

Rechtzeitig zur Öffnung der FloristFachgeschäfte, Gärtnereien und Gartencenter in Baden-Württemberg bieten wir wieder unseren FDF Rabatt an!
20 % auf alle Careprodukte - natürlich nur für Mitglieder im FDF - bundesweit!
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

20 % FDF Rabatt auf alle Nettopreise - nur für FDF Mitglieder - bundesweit!

Rechtzeitig zur Öffnung der FloristFachgeschäfte, Gärtnereien und Gartencenter in Baden-Württemberg bieten wir wieder unseren FDF Rabatt an!
20 % auf alle Careprodukte - natürlich nur für Mitglieder im FDF - bundesweit!

Floristen, Gärtner und Gartencenter in Baden - Württemberg fordern: ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Auf Facebook kommentieren

Ich hoffe sehr das es in Hamburg auch bald los geht wieder

Es wird endlich Zeit dass geöffnet wird

Endlich dürft Ihr öffnen!!! 🙏🙏🙏

Hauptsache eine neue Frisur , zuhause bleiben -Tür zu ab in den Keller -gehorchen.Genossen und Genossinnen

Macht die Türen auf!

Ich freu mich ja für die Frisöre, dass es für sie bald wieder losgeht, aber mal ehrlich ich würd mich lieber ungestylt auf den Balkon voller Frühlingspflanzen setzen...... Blumen und Pflanzen sind WICHTIG FÜR DIE SEELE, sie tun uns gut in dieser Zeit.....das stelle ich auch immer wieder bei uns im Seniorenheim fest. Die Bewohner freuen sich immer sehr, wenn ich was frisches, blühendes mitbringe. Aber ich bin es leid immer auf den vergammelten Mist der Supermärkte und Discounter zurückgreifen zu müssen, der nach 2 Tagen weggeworfen werden muss.....da lohnt die Arbeit nicht mit den Senioren was Hübsches zu arrangieren. Ich will keinen Onlinehandel oder Ramschläden unterstützen, die haben in der Pandemie genug verdient! Ich will bei meinem regionalen Gärtner stöbern und gute Qualität einkaufen, an der man sich lange erfreuen kann.....ich hoffe dass Euer Aufruf erhört wird und wünsche alles Gute.....

Es muss schnell los gehen 🙏🙏🙏

Janina Burger

Dem ist nichts hinzuzufügen... Danke an die Verantwortlichen für diese klare Stellungnahme!!!!

Wir dürfen Lebensmittel einkaufen, warum nicht auch Blumen vom Garten-Center.

Es muss schnellstens los gehen.

Ein Trauerspiel unserer GrünSchwarzen Landesregierung Andere Landesregierungen reagieren da deutliche flexibler und gestehen auch..mal Fehler ein.

Na hoffentlich wählt dann die GRÜNE BRANCHE Dieses Jahr auch nicht GRÜN...

Auf keiner der Videos habe ich einheimische Pflanzen zur Biodiversitätsförderung gesehen. Traurig! Ich bin auch dafür, dass die Gärtnereien wieder aufmachen dürfen - aber noch viel mehr bin ich dafür, dass die Gärtnereien endlich mithelfen, die nächste, viel, viel grössere globale Krise zu vermeiden: die Biodiversitätskrise! Es wird allerhöchste zeit, dass Gärtnereien ihre Verantwortung für den Verlust der Artenvielfalt auch übernehmen. Ich hoffe sehr, dass Euer Solidaritätssinn für die Welt nach Corona aufrecht erhalten bleibt und Ihr ins Handeln kommt!

FDP Baden-Württemberg Hans-Ulrich Rülke Die Firmen stehen mit dem Rücken am der Wand.

Bündis 90/Die Grünen und sowas soll ein grünes Bundesland sein? Sehr traurig. Massen an heimischen Pflanzen vernichtet und im Supermarkt die Importe kaufen. Das nenne ich Ökologisch. 🤬

Anna-Lena Wiedow

Ich wäre glücklich, wenn unser FDF RLP auch endlich was auf die Beine stellen würde.... Aber er Postet lieber irgendwelche Posts einzelner Geschäfte die was versuchen und kämpfen oder Klopapiersträuße anstatt selber etwas zu bewirken..... Andere Bundesländer dürfen ab dem 1. 3. Öffnen... Mit weit höheren zahlen als in RLP oder BaWü.... Es reicht!

View more comments

mehr laden

Kontakt

Schreiben Sie uns ein paar Zeilen.

Neues Feld

6 + 2 =

Ihr Weg zu uns