Fachverband Deutscher Floristen

Landesverband Baden Württemberg e.V.
der Unternehmerverband

Fachverband Deutscher Floristen

Landesverband Baden Württemberg e.V.
der Unternehmerverband

Willkommen beim Fachverband Deutscher Floristen Landesverband Baden-Württemberg e.V.

Der Fachverband Deutscher Floristen (FDF) Landesverband Baden-Württemberg e.V., vertritt die
Interessen der Baden-Württembergischen Floristfachgeschäfte und der selbständig tätigen Floristen
als Arbeitgeber- und Berufsverband.
Als Tarif- und Sozialpartner nimmt der FDF B-W aktiv an der Ausgestaltung der tariflichen
Rahmenbedingungen für die Floristikbranche teil.
Der FDF B-W berät und unterstützt die Mitgliedsbetriebe unbürokratisch in branchenspezifischen,
arbeitsrechtlichen, tariflichen und wirtschaftlichen Angelegenheiten. Gegenüber Gesetzgeber,
Marktpartnern und Institutionen vertritt er die Interessen der Mitglieder und der Branche.

Erfolgreiche Interessenvertretung

Wer, wenn nicht der FDF, vertritt Ihre Interessen als Florist erfolgreich auf Landes- und Bundesebene. Nur ein mitgliederstarker Wirtschaftsverband wie der FDF wird von Politik und Gesellschaft wahrgenommen und kann erfolgreich die Interessen der Floristikbranche vertreten. So hat der FDF B-W an Ostern 2020 maßgeblich an der Einführung des Außenverkaufs mit Vertrauenskasse sowie in 2021 an der Einführung von Click & Collect mitgewirkt.

 

Die Öffnung der Blumenfachgeschäfte, Gärtnereien und Gartencenter zum 01. März 2021 ist maßgeblich auf dir professionelle Lobbyarbeit des FDF B-W zurückzuführen.

Aktuelle News

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

Endlich mal eine klare Ansage ... ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Auf Facebook kommentieren

20 % FDF Rabatt auf alle Nettopreise - nur für FDF Mitglieder - bundesweit!

Rechtzeitig zur Öffnung der FloristFachgeschäfte, Gärtnereien und Gartencenter in Baden-Württemberg bieten wir wieder unseren FDF Rabatt an!
20 % auf alle Careprodukte - natürlich nur für Mitglieder im FDF - bundesweit!
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

20 % FDF Rabatt auf alle Nettopreise - nur für FDF Mitglieder - bundesweit!

Rechtzeitig zur Öffnung der FloristFachgeschäfte, Gärtnereien und Gartencenter in Baden-Württemberg bieten wir wieder unseren FDF Rabatt an!
20 % auf alle Careprodukte - natürlich nur für Mitglieder im FDF - bundesweit!

Floristen, Gärtner und Gartencenter in Baden - Württemberg fordern: ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Auf Facebook kommentieren

Ich hoffe sehr das es in Hamburg auch bald los geht wieder

Es wird endlich Zeit dass geöffnet wird

Endlich dürft Ihr öffnen!!! 🙏🙏🙏

Hauptsache eine neue Frisur , zuhause bleiben -Tür zu ab in den Keller -gehorchen.Genossen und Genossinnen

Macht die Türen auf!

Ich freu mich ja für die Frisöre, dass es für sie bald wieder losgeht, aber mal ehrlich ich würd mich lieber ungestylt auf den Balkon voller Frühlingspflanzen setzen...... Blumen und Pflanzen sind WICHTIG FÜR DIE SEELE, sie tun uns gut in dieser Zeit.....das stelle ich auch immer wieder bei uns im Seniorenheim fest. Die Bewohner freuen sich immer sehr, wenn ich was frisches, blühendes mitbringe. Aber ich bin es leid immer auf den vergammelten Mist der Supermärkte und Discounter zurückgreifen zu müssen, der nach 2 Tagen weggeworfen werden muss.....da lohnt die Arbeit nicht mit den Senioren was Hübsches zu arrangieren. Ich will keinen Onlinehandel oder Ramschläden unterstützen, die haben in der Pandemie genug verdient! Ich will bei meinem regionalen Gärtner stöbern und gute Qualität einkaufen, an der man sich lange erfreuen kann.....ich hoffe dass Euer Aufruf erhört wird und wünsche alles Gute.....

Es muss schnell los gehen 🙏🙏🙏

Janina Burger

Dem ist nichts hinzuzufügen... Danke an die Verantwortlichen für diese klare Stellungnahme!!!!

Wir dürfen Lebensmittel einkaufen, warum nicht auch Blumen vom Garten-Center.

Es muss schnellstens los gehen.

Ein Trauerspiel unserer GrünSchwarzen Landesregierung Andere Landesregierungen reagieren da deutliche flexibler und gestehen auch..mal Fehler ein.

Na hoffentlich wählt dann die GRÜNE BRANCHE Dieses Jahr auch nicht GRÜN...

Auf keiner der Videos habe ich einheimische Pflanzen zur Biodiversitätsförderung gesehen. Traurig! Ich bin auch dafür, dass die Gärtnereien wieder aufmachen dürfen - aber noch viel mehr bin ich dafür, dass die Gärtnereien endlich mithelfen, die nächste, viel, viel grössere globale Krise zu vermeiden: die Biodiversitätskrise! Es wird allerhöchste zeit, dass Gärtnereien ihre Verantwortung für den Verlust der Artenvielfalt auch übernehmen. Ich hoffe sehr, dass Euer Solidaritätssinn für die Welt nach Corona aufrecht erhalten bleibt und Ihr ins Handeln kommt!

FDP Baden-Württemberg Hans-Ulrich Rülke Die Firmen stehen mit dem Rücken am der Wand.

Bündis 90/Die Grünen und sowas soll ein grünes Bundesland sein? Sehr traurig. Massen an heimischen Pflanzen vernichtet und im Supermarkt die Importe kaufen. Das nenne ich Ökologisch. 🤬

Anna-Lena Wiedow

Ich wäre glücklich, wenn unser FDF RLP auch endlich was auf die Beine stellen würde.... Aber er Postet lieber irgendwelche Posts einzelner Geschäfte die was versuchen und kämpfen oder Klopapiersträuße anstatt selber etwas zu bewirken..... Andere Bundesländer dürfen ab dem 1. 3. Öffnen... Mit weit höheren zahlen als in RLP oder BaWü.... Es reicht!

View more comments

Floristfachgeschäft in Baden-Württemberg erhebt Normenkontrollklage gegen Betriebsschließungen vor dem Verwaltungsgerichtshof Mannheim



(FDF B-W,Stuttgart), Die Ankündigung der Öffnung von Friseurbetrieben sowie die Zustände (massive Sortimentserweiterung im Schnittblumen und Floristikbereich) in den Discountern und dem Lebensmitteleinzelhandel (LEH) zum Valentinstag 2021 in Baden-Württemberg haben für die Floristmeisterinnen Martina Hamberger und Anja Walz vom Blumenteam Bäuerle aus Obersulm das Fass zum Überlaufen gebracht.

Floristfachgeschäfte müssen geschlossen haben, zulässig ist lediglich Lieferung und Abholung nach dem Click and Collect System, also nach vorheriger Bestellung. Und wie sah es im LEH aus? Entgegen der Beteuerung der Landesregierung, massive Sortimentserweiterungen nicht zuzulassen, wurden hier wahre Blumenparadiese aus dem Boden gestampft. Teilweise sogar mit Straußbinden auf Wunsch – und der Fachhandel muss geschlossen bleiben.

Bereits seit Beginn des ersten Lockdowns hat sich der Blumenfachhandel auf die Hygienemaßnahmen eingestellt. Spuckschutz, Einbahnstraßensystem, begrenzte Kundenzahl im Geschäft, alles haben die Floristfachgeschäfte erfolgreich und nachweisbar umgesetzt. Einen wissenschaftlichen Nachweis für eine erhöhte Ansteckungsgefahr im Einzelhandel liegt bis dato bundesweit nicht vor.

Die vielen Anschreiben des Fachverband Deutscher Floristen Baden-Württemberg (FDF B-W) an die Landesregierung in denen auf die offensichtliche Wettbewerbsverzerrung hingewiesen wurde, wurden von MP Kretschmann und Sozialminister Lucha noch nicht einmal beantwortet.

Als Mitglied des Vorstandes des Fachverband Deutscher Floristen Baden-Württemberg, sieht sich Frau Hamberger, mit Unterstützung des FDF B-W, nun verpflichtet gegen diese Ungleichbehandlung des Einzelhandels vorzugehen und hat daher Normenkontrollklage gegen die Landesregierung Baden-Württemberg vor dem Verwaltungsgerichtshof in Mannheim erhoben.

Pressekontakt:

Wolfgang Hilbich (V.i.S.d.P)

Albstraße 25

70597 Stuttgart

0711-7586448-0

b-w@floristenverband.de
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Auf Facebook kommentieren

👍

Vielen lieben Dank an die beiden Kollegen und viele gute Nerven das durchzustehen. Ich drücke ganz fest die Daumen.

Dankeschön an die beiden Damen.

Prima

Herzlichen Dank für den Einsatz...

Vielen, vielen Dank Frau Hamberger. Ich drücke uns allen ganz fest die Daumen.

Wäre schön wenn das gleiche auch in Schleswig-Holstein passieren würde.

Eigentlich sollten wir das in jedem Bundesland tun,der Anfang ist gemacht.Danke.

Dankeschön! Richtig so! 😁👍

Ich bin zwar aus Brandenburg, finde es aber super und hoffe es passiert was.

Danke

Absolut korrekt und nachvollziehbar.

Danke an den Verband für die Vertretung unsere Interessen und danke an Martina Hamberger für die Bereitschaft die Klage überhaupt zu ermöglichen.

Friederike Walter

Hoffe wir bekommen bald Normalität

Ich finde es super, dass Frau Hamberger mit dem starken FDF Floristenverband Baden-Württemberg im Rücken für unsere Branche geklagt hat. Leider dürfen Verbände selbst nicht klagen, deshalb vielen Dank an Frau Hamberger, dass Sie es stellvertretend und mit der finanziellen Unterstützung unseres Verbands tut. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, von der alle profitieren. DANKE auch an den FDF Ba.-Wü. mit Geschäftsführer Herrn Hilbich und Präsident Herrn Götz für die hervorragende Arbeit im Hintergrund, durch die das alles erst möglich wurde.

Ich drücke euch die Daumen,dass ihr alle bald wieder öffnen dürft.Haltet zusammen und wehrt euch gemeinsam...Das ist der beste Weg gegen den Wahnsinn😊

Ein großes DANKE für den Mut und den Kampfgeist gegen diese Wilkür etwas zu unternehmen.Man kann es kaum in Worze fassen was da oben Die Zeit passiert.Ich hoffe und bete das endlich was passiert und zwar in unserem Sinne des kleinen Steuerzahler.

Danke an die Dame. Hoffentlich geht's jetzt gut für uns voran. Unmöglich wie die Supermärkte und Discounter das ausgenutzt haben. Und uns geht das Selbstkultivierte im Gewächshaus kaputt!!!!!

Wäre schön, wenn sich i unserer Branche Mal was täte. Wir sind immer die Schlusslichter

Nadja Voß 👍

Ich freu mich drauf und bin gespannt auf das Ergebnis. Die Überheblichkeit mit der die Politik momentan allein die Frage nach dem warum und weshalb wegignoriert ist eine Frechheit!

View more comments

Valentinstag 2021 - ein schwieriger Start in die Saison!

Unmittelbar nach dem Valentinstag 2021 hat der Fachverband Deutscher Floristen seine Mitglieder nach den Ergebnissen befragt. Die Situation in der Branche ist Pandemie-bedingt sehr uneinheitlich. Trotz Umsatz-Rückgängen im Vergleich zum Vorjahr haben viele der FDF-Floristen den Valentinstag im Corona-Jahr 2021 in der FDF-Blitzumfrage als zufriedenstellend bewertet! Diese Einschätzung muss allerdings mit Blick auf die geringe Erwartungshaltung der Floristik-Unternehmerinnen und Unternehmer betrachtet werden - oder wie der Deutsche Blumen-, Groß- und Importhandelsverband BGI es treffend formuliert: Dieser Valentinstag war ein Blumenschenktag "mit Herz und Schmerz" und für viele Blumenfachgeschäfte eine echte "Achterbahn-Fahrt."

Mehr Infos zum Valentinstag 2021 hier: www.fdf.de/valentinstag-2021-fuer-die-floristik-branche-ein-schwieriger-start-in-die-saison
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

mehr laden

Aktuelle News

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

Endlich mal eine klare Ansage ... ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Auf Facebook kommentieren

20 % FDF Rabatt auf alle Nettopreise - nur für FDF Mitglieder - bundesweit!

Rechtzeitig zur Öffnung der FloristFachgeschäfte, Gärtnereien und Gartencenter in Baden-Württemberg bieten wir wieder unseren FDF Rabatt an!
20 % auf alle Careprodukte - natürlich nur für Mitglieder im FDF - bundesweit!
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

20 % FDF Rabatt auf alle Nettopreise - nur für FDF Mitglieder - bundesweit!

Rechtzeitig zur Öffnung der FloristFachgeschäfte, Gärtnereien und Gartencenter in Baden-Württemberg bieten wir wieder unseren FDF Rabatt an!
20 % auf alle Careprodukte - natürlich nur für Mitglieder im FDF - bundesweit!

Floristen, Gärtner und Gartencenter in Baden - Württemberg fordern: ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Auf Facebook kommentieren

Ich hoffe sehr das es in Hamburg auch bald los geht wieder

Es wird endlich Zeit dass geöffnet wird

Endlich dürft Ihr öffnen!!! 🙏🙏🙏

Hauptsache eine neue Frisur , zuhause bleiben -Tür zu ab in den Keller -gehorchen.Genossen und Genossinnen

Macht die Türen auf!

Ich freu mich ja für die Frisöre, dass es für sie bald wieder losgeht, aber mal ehrlich ich würd mich lieber ungestylt auf den Balkon voller Frühlingspflanzen setzen...... Blumen und Pflanzen sind WICHTIG FÜR DIE SEELE, sie tun uns gut in dieser Zeit.....das stelle ich auch immer wieder bei uns im Seniorenheim fest. Die Bewohner freuen sich immer sehr, wenn ich was frisches, blühendes mitbringe. Aber ich bin es leid immer auf den vergammelten Mist der Supermärkte und Discounter zurückgreifen zu müssen, der nach 2 Tagen weggeworfen werden muss.....da lohnt die Arbeit nicht mit den Senioren was Hübsches zu arrangieren. Ich will keinen Onlinehandel oder Ramschläden unterstützen, die haben in der Pandemie genug verdient! Ich will bei meinem regionalen Gärtner stöbern und gute Qualität einkaufen, an der man sich lange erfreuen kann.....ich hoffe dass Euer Aufruf erhört wird und wünsche alles Gute.....

Es muss schnell los gehen 🙏🙏🙏

Janina Burger

Dem ist nichts hinzuzufügen... Danke an die Verantwortlichen für diese klare Stellungnahme!!!!

Wir dürfen Lebensmittel einkaufen, warum nicht auch Blumen vom Garten-Center.

Es muss schnellstens los gehen.

Ein Trauerspiel unserer GrünSchwarzen Landesregierung Andere Landesregierungen reagieren da deutliche flexibler und gestehen auch..mal Fehler ein.

Na hoffentlich wählt dann die GRÜNE BRANCHE Dieses Jahr auch nicht GRÜN...

Auf keiner der Videos habe ich einheimische Pflanzen zur Biodiversitätsförderung gesehen. Traurig! Ich bin auch dafür, dass die Gärtnereien wieder aufmachen dürfen - aber noch viel mehr bin ich dafür, dass die Gärtnereien endlich mithelfen, die nächste, viel, viel grössere globale Krise zu vermeiden: die Biodiversitätskrise! Es wird allerhöchste zeit, dass Gärtnereien ihre Verantwortung für den Verlust der Artenvielfalt auch übernehmen. Ich hoffe sehr, dass Euer Solidaritätssinn für die Welt nach Corona aufrecht erhalten bleibt und Ihr ins Handeln kommt!

FDP Baden-Württemberg Hans-Ulrich Rülke Die Firmen stehen mit dem Rücken am der Wand.

Bündis 90/Die Grünen und sowas soll ein grünes Bundesland sein? Sehr traurig. Massen an heimischen Pflanzen vernichtet und im Supermarkt die Importe kaufen. Das nenne ich Ökologisch. 🤬

Anna-Lena Wiedow

Ich wäre glücklich, wenn unser FDF RLP auch endlich was auf die Beine stellen würde.... Aber er Postet lieber irgendwelche Posts einzelner Geschäfte die was versuchen und kämpfen oder Klopapiersträuße anstatt selber etwas zu bewirken..... Andere Bundesländer dürfen ab dem 1. 3. Öffnen... Mit weit höheren zahlen als in RLP oder BaWü.... Es reicht!

View more comments

Floristfachgeschäft in Baden-Württemberg erhebt Normenkontrollklage gegen Betriebsschließungen vor dem Verwaltungsgerichtshof Mannheim



(FDF B-W,Stuttgart), Die Ankündigung der Öffnung von Friseurbetrieben sowie die Zustände (massive Sortimentserweiterung im Schnittblumen und Floristikbereich) in den Discountern und dem Lebensmitteleinzelhandel (LEH) zum Valentinstag 2021 in Baden-Württemberg haben für die Floristmeisterinnen Martina Hamberger und Anja Walz vom Blumenteam Bäuerle aus Obersulm das Fass zum Überlaufen gebracht.

Floristfachgeschäfte müssen geschlossen haben, zulässig ist lediglich Lieferung und Abholung nach dem Click and Collect System, also nach vorheriger Bestellung. Und wie sah es im LEH aus? Entgegen der Beteuerung der Landesregierung, massive Sortimentserweiterungen nicht zuzulassen, wurden hier wahre Blumenparadiese aus dem Boden gestampft. Teilweise sogar mit Straußbinden auf Wunsch – und der Fachhandel muss geschlossen bleiben.

Bereits seit Beginn des ersten Lockdowns hat sich der Blumenfachhandel auf die Hygienemaßnahmen eingestellt. Spuckschutz, Einbahnstraßensystem, begrenzte Kundenzahl im Geschäft, alles haben die Floristfachgeschäfte erfolgreich und nachweisbar umgesetzt. Einen wissenschaftlichen Nachweis für eine erhöhte Ansteckungsgefahr im Einzelhandel liegt bis dato bundesweit nicht vor.

Die vielen Anschreiben des Fachverband Deutscher Floristen Baden-Württemberg (FDF B-W) an die Landesregierung in denen auf die offensichtliche Wettbewerbsverzerrung hingewiesen wurde, wurden von MP Kretschmann und Sozialminister Lucha noch nicht einmal beantwortet.

Als Mitglied des Vorstandes des Fachverband Deutscher Floristen Baden-Württemberg, sieht sich Frau Hamberger, mit Unterstützung des FDF B-W, nun verpflichtet gegen diese Ungleichbehandlung des Einzelhandels vorzugehen und hat daher Normenkontrollklage gegen die Landesregierung Baden-Württemberg vor dem Verwaltungsgerichtshof in Mannheim erhoben.

Pressekontakt:

Wolfgang Hilbich (V.i.S.d.P)

Albstraße 25

70597 Stuttgart

0711-7586448-0

b-w@floristenverband.de
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Auf Facebook kommentieren

👍

Vielen lieben Dank an die beiden Kollegen und viele gute Nerven das durchzustehen. Ich drücke ganz fest die Daumen.

Dankeschön an die beiden Damen.

Prima

Herzlichen Dank für den Einsatz...

Vielen, vielen Dank Frau Hamberger. Ich drücke uns allen ganz fest die Daumen.

Wäre schön wenn das gleiche auch in Schleswig-Holstein passieren würde.

Eigentlich sollten wir das in jedem Bundesland tun,der Anfang ist gemacht.Danke.

Dankeschön! Richtig so! 😁👍

Ich bin zwar aus Brandenburg, finde es aber super und hoffe es passiert was.

Danke

Absolut korrekt und nachvollziehbar.

Danke an den Verband für die Vertretung unsere Interessen und danke an Martina Hamberger für die Bereitschaft die Klage überhaupt zu ermöglichen.

Friederike Walter

Hoffe wir bekommen bald Normalität

Ich finde es super, dass Frau Hamberger mit dem starken FDF Floristenverband Baden-Württemberg im Rücken für unsere Branche geklagt hat. Leider dürfen Verbände selbst nicht klagen, deshalb vielen Dank an Frau Hamberger, dass Sie es stellvertretend und mit der finanziellen Unterstützung unseres Verbands tut. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, von der alle profitieren. DANKE auch an den FDF Ba.-Wü. mit Geschäftsführer Herrn Hilbich und Präsident Herrn Götz für die hervorragende Arbeit im Hintergrund, durch die das alles erst möglich wurde.

Ich drücke euch die Daumen,dass ihr alle bald wieder öffnen dürft.Haltet zusammen und wehrt euch gemeinsam...Das ist der beste Weg gegen den Wahnsinn😊

Ein großes DANKE für den Mut und den Kampfgeist gegen diese Wilkür etwas zu unternehmen.Man kann es kaum in Worze fassen was da oben Die Zeit passiert.Ich hoffe und bete das endlich was passiert und zwar in unserem Sinne des kleinen Steuerzahler.

Danke an die Dame. Hoffentlich geht's jetzt gut für uns voran. Unmöglich wie die Supermärkte und Discounter das ausgenutzt haben. Und uns geht das Selbstkultivierte im Gewächshaus kaputt!!!!!

Wäre schön, wenn sich i unserer Branche Mal was täte. Wir sind immer die Schlusslichter

Nadja Voß 👍

Ich freu mich drauf und bin gespannt auf das Ergebnis. Die Überheblichkeit mit der die Politik momentan allein die Frage nach dem warum und weshalb wegignoriert ist eine Frechheit!

View more comments

Valentinstag 2021 - ein schwieriger Start in die Saison!

Unmittelbar nach dem Valentinstag 2021 hat der Fachverband Deutscher Floristen seine Mitglieder nach den Ergebnissen befragt. Die Situation in der Branche ist Pandemie-bedingt sehr uneinheitlich. Trotz Umsatz-Rückgängen im Vergleich zum Vorjahr haben viele der FDF-Floristen den Valentinstag im Corona-Jahr 2021 in der FDF-Blitzumfrage als zufriedenstellend bewertet! Diese Einschätzung muss allerdings mit Blick auf die geringe Erwartungshaltung der Floristik-Unternehmerinnen und Unternehmer betrachtet werden - oder wie der Deutsche Blumen-, Groß- und Importhandelsverband BGI es treffend formuliert: Dieser Valentinstag war ein Blumenschenktag "mit Herz und Schmerz" und für viele Blumenfachgeschäfte eine echte "Achterbahn-Fahrt."

Mehr Infos zum Valentinstag 2021 hier: www.fdf.de/valentinstag-2021-fuer-die-floristik-branche-ein-schwieriger-start-in-die-saison
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

mehr laden

Kontakt

Schreiben Sie uns ein paar Zeilen.

Neues Feld

7 + 7 =

Ihr Weg zu uns

 

(c) mg